Historie

Die Gründung der Stadtmusik Frauenfeld datiert vom 1.12.1882 mit 31 Mitgliedern.
Schon im Jahr 1882 organisierte sie das 3. Kantonale Musikfest. 1920 erfolgte der Wechsel von der Blechmusik zur Harmonie.

In der Stadtmusik wurde nicht nur für die bevorstehenden Auftritte geübt, sondern auch gereist: 1904 ins Tessin, 1913 nach München, 1926 nach Genua, später an die Riviera, nach Meran, Kufstein, Locarno und an viele andere Orte.

Am 27. Juni 1982 konnte die Stadtmusik das 100-Jahr-Jubiläum feiern.

2016 wurde die Stadtmusik nach 18 Jahren neu eingekleidet. Um die Neu-Uniformierung gebührend zu feiern, wurde sie mit dem Musikfest ‚Subito‘ verbunden. Seither treten die Aktiv-Mitglieder in schwarz/rot/weiss auf; den Farben des Frauenfelder Stadtwappens.

Die Stadtmusik sorgt auch aktiv um ihren Nachwuchs. Wir pflegen ein kollegiales Verhältnis zum Jugendmusikkorps Frauenfeld und unterstützen auch personell die Anliegen des eigenständigen Jugendblasorchesters.